hello@andreaverspohl.com

“JETZT STARTE ICH DURCH!”

“JETZT STARTE ICH DURCH!”

by Andrea Verspohl |2. November 2017 | Unternehmerbewusstsein

WARUM DU DICH MIT DIESEM SATZ SCHNELL LÄCHERLICH MACHST.

Endlich hast du deine Vision gefunden, dein Business gegründet oder ein neues Projekt gestartet und dir den roten Teppich in deine unternehmerische Zukunft ausgerollt. Super!!

“Jetzt starte ich durch!” denkst du nicht nur, du teilst es auch jedem mit, der es (nicht) wissen will. Ich glaube zu Beginn meiner Selbständigkeit habe ich diesen Satz einmal wöchentlich von mir gegeben. Durchgestartet bin ich eher nicht, dafür aber x mal gegen die Wand gefahren. Da ich so häufig vom Durchstarten sprach, haben mich ständig Leute gefragt, wie es denn jetzt so aussähe mit meinem Onlinebusiness und ob die ersten 100.000 Euro schon auf dem Konto seien. “Äh, ja, also …” peinlich!

Hier zwei Tipps, warum es besser ist, den Ball erstmal flach zu halten und deinem neuen Projekt stattdessen Zeit zum wachsen zu geben.

Jeder von uns kennt vermutlich diesen einen Typen, der ständig von irgend welchen Projekten spricht, die er da in der Pipeline hat. „Ganz heiße Sache“, raunt er dir zu, er müsse nur noch dies und das klären und dann, „ha …“ (schlägt auf den Tresen) „ … gehts ab!!.

Meistens geht da gar nix ab und die Erfolgsrakete klebt zuverlässig auf der Startrampe. Entweder läuft unser Freund ständig neuen, verheißungsvollen Projekten hinterher oder er setzt seine Ideen nicht konsequent um. Wir wissen es nicht so genau. Jedenfalls ist er mitlerweile eine Lachnummer und die meisten trinken zwar gerne eine Bier mit ihm, aber Geschäfte mit ihm machen? Nee, lieber nicht.

01_ZU GROSSE ZIELE SETZEN DICH UNTER DRUCK

Wer mit großer Geste behauptet, er starte jetzt durch, erzeugt bei anderen den Eindruck, bereits auf der Zielgeraden zu sein.

Du hast aber gerade mal die Weichen gestellt. Von A nach B ist es noch ein Weg, und der gleicht manchmal eher einem steinigen Pfad am Nordhang des Nanga Parbats, als der Flugbahn einer Rakete.

MEIN RAT:

Behalte deine Vision im Blick. Mache sie so groß, dass kein Hindernis der Welt dir die Sicht darauf versperren kann, aber zerlege den Weg dahin in kleine Etappen.

Ein berühmter Tennistrainer wandte bei seinen Spielern einen wirkungsvollen Trick an. Er schickte sie nicht mit dem Ziel ins Match, den Gegner zu schlagen. Stattdessen hatten sie die Aufgabe sich auf eine Sache zu konzentrieren, um ihr Spiel zu verbessern: zum Beispiel mehr Aufschläge zu platzieren oder die Rückhand häufiger einzusetzen.

Dadurch wurde fast jedes Spiel zum Erfolg, auch dann, wenn das große Ziel, „den Gegner zu besiegen“ nicht erreicht wurde.

Was ist das nächste realistische Ziel, was dich der großen Vision näher bringt? Was kannst du ganz konkret tun, um es zu erreichen? Kläre es für dich und dann setze es konsequent um. Möchtest du in drei Wochen 100 Email Abonennten gewinnen? Oder in einem Monat einen neuen Mitarbeiter für den Vertrieb finden, der dir neue Kunden beschert und du so mehr Zeit für dein Kerngeschäft hast?

Mit jedem kleinen Erfolg wächst dein Selbstvertrauen. Sprich erst darüber, wenn du es auch erreicht hast. Dann bist du vor dir selbst und vor anderen glaubwürdig.

02_VERMEIDE ES, DICH ZU RECHTFERTIGEN

Klar, für dich gibt es gerade nichts Wichtigeres, als dein neues Projekt. Dein Leben wandelt sich. Natürlich möchtest du darüber reden und natürlich möchtest du dich und andere davon überzeugen, den Erfolg auch erreichen zu können, den du anstrebst.

Nur, nicht alle interessiert das. Unter deinen Freunden sind sicher einige, die zum Beispiel als Angestellte ihr Geld verdienen. Manche mögen damit zufrieden sein, aber einige beneiden dich möglicherweise heimlich um deinen unternehmerischen Mut. Du bist aus dem Rudel ausgeschert. Solltest du fallen, könnten sie auftrumpfen. Besonders dann, wenn du zu siegessicher aufgetreten bist. 

Meide es zukünftig lieber, auf diesem Parkett all zu detailliert über deine Pläne zu sprechen. Schätze deine Freunde, aber sieh sie nicht als Ratgeber in Unternehmerfragen und schon gar nicht als Publikum, das dir Beifall klatscht.

Immer dann, wenn du Bestätigung oder gar Unterstützung von Menschen suchst, die deine Werte nicht teilen, schwächst du dich selbst. Du bist dann damit beschäftigt dich zu rechtfertigen und das ist NICHT sexy!!

MEIN TIPP:

Sprich nur mit den Menschen über deine Projekte und Ziele, die eine ähnliche Vision haben wie du. Menschen, die deine Ideen begeistert mit dir teilen. Befreundete Unternehmer oder Coachs, die mit dir gemeinsam an der Steilwand hängen und dich sichern, wenn du den nächsten Haken in die Wand schlägst.

Ein Business aufzubauen, hat viel mit Demut zu tun, mit der Bereitschaft zu wachsen und von denen zu lernen, die bereits wissen, wie es geht. Sie spornen dich an, helfen dir über dich hinaus zu wachsen und Plateaus zu erreichen, auf denen du deine Etappensiege feiern kannst!

Also, schütze dich selbst und den Raum, in dem dein Projekt in Ruhe heranreifen kann, ähnlich einer Raupe in ihrem Kokon.

Wie wichtig die richtige Planung ist und warum du, entgegen so manchem Rat, doch erst anfangen solltest, wenn du bereit bist, erfährst du im nächsten Blogbeitrag.

Liebe Grüße, Andrea

Wenn du mehr Informationen, rund um die Themen Branding und intelligentes Marketing haben möchtest, dann freue ich mich, wenn du mir auf facebook folgst. Mein Geschäftspartner Michael und ich unterstützen dich als Unternehmer darin, Sinnhaftigkeit und wirtschaftlichen Erfolg miteinander in Einklang zu bringen und eine Premium Marke mit Sexappeal aufzubauen.

Bleib informiert, indem du meine Fanpage likest. Ich freue mich auf dich.

>> ZUR FACEBOOKSEITE: ERFOLG DURCH BRANDING

Herzlichst, deine Andrea

Rock dein Business mit Herz und mit Hirn!